Rund um den Müggelturm am 18.März – Lauf in den Frühling bei bitterer Kälte

Dem Veranstalter Wolfgang Weising (WW – Sport und Medien in Kooperation mit der LAUFZEIT Verlags GmbH) gelang es in diesem Jahr wieder nicht, einen Pakt mit dem Wettergott abzuschließen. Nachdem im Vorjahr Sturmtief „Eckhart“ für Beeinträchtigungen sorgte, ließ sich auch in diesem Jahr der Frühling nicht blicken. Bei trockener Kälte, scharfen kaltem Wind und Sonnenschein verzichteten auffallend viele der gemeldeten 1017 Läuferinnen und Läufer auf ihren Start. Immerhin war das ein neuer Melderekord für die 3.Auflage von „Rund um den Müggelturm“. Wer kam, hatte sich auf die Temperaturen eingestellt. Es  gingen  752 Teilnehmer an den Start, 750 passierten die Ziellinie jeweils nach 5 km, 10 km oder nach dem Halbmarathon. Den Lauf über 5 km startete kein geringerer als Axel Schulz, ehemaliger Profiboxer. Der Moderator entlockte ihm interessante Informationen zum Laufen im Boxsport. Für Axel Schulz war das Laufen Mittel zum Zweck, aber dreimal in der Woche Lauftraining mit Zeiten über 10 km unter 40 min, das beindruckte.

Die Abteilung Leichtathletik als Ausrichter des Laufes konnte sich über den Erfolg von Mustapha El Ouartassy über 10 km freuen. Er verbesserte seine Bestzeit aus dem Vorjahr (33:48 min) deutlich und stellte mit 32:00 min einen neuen Streckenrekord auf.

Winfried Kunath hatte mit seiner Laufgruppe die benötigten 47 Helfer gestellt. Diese litten auch unter Kälte und glichen das durch ihre Begeisterung für den Sport aus. Es scheint schon so selbstverständlich, was nicht immer selbstverständlich ist – die Organisation war auf hohem Niveau und Wolfgang Weisung lobte den Einsatz der FORTUNEN. Musste im Vorjahr noch am Vortag auf die Sturmschäden reagiert werden, so war es in diesem Jahr die Baustelle vor dem Müggelturm, die eine Kurskorrektur erforderte. Das war kein Problem, Hauptsache, der Müggelturm erstrahlt bald in neuem Glanz.

Jetzt fragen sich die Organisatoren, was passiert bei schönem Wetter? Denn der Lauf um den Müggelturm ist eine der schönsten Laufveranstaltungen in Berlin und erfreut sich zunehmender Beliebtheit!

Herzlichen Dank an Winfried Kunath und seinem Team, das zum Gelingen dieser Veranstaltung auch wieder in diesem Jahr beigetragen hat!

Weil es so schön war, hier einige Impressionen:

Winterliche Kälte begrüßte die Teilnehmer im Strandbad Wendenschloß im schönen Stadtbezirk Treptow – Köpenick

Wieder ganz oben – das Team um Winfried Kunath

Es gab trotz der Kälte auch Nachmeldungen !

So gut gefüllt ist das Strandbad an der Dahme nicht einmal im Sommer

Axel Schulz gab den Startschuss zum Lauf über 5 km

Start zum 10 km Lauf – Mustapha El Ouartassy ist gleich vorn

Auf dem Weg zum neuen Streckenrekord – Mustapha El Ouartassy

die Hälfte der Strecke im Halbmarathon ist zurückgelegt und die Zuschauer feuern die Teilnehmer an

Im Ziel des Halbmarathons – es gab nur glückliche Gesichter

das Ausdrucken der Urkunden verlief zügig –

denn die drei ersten Frauen im 10 km – Lauf warteten schon auf die Siegerehrung

Wie im Vorjahr wieder erster im 10 km – Lauf – Mustapha El Ouartassy

die erste Gratulation erhielt Mustapha von seinem Teamkollegen Dennis Krüger, unserem Deutschen Meister im 800 m – Lauf von 2014 und 2015

hielt das Ereignis im Bild fest – unser Fotograf Ilir Hajredini

heißer Tee war das Getränk des Tages

so ein Problem gab es bei den Läufen bisher nicht – vor der Ausgabe musste das Wasser aufgetaut werden

Wolfgang Weising freut sich über den neuen Melderekord – zum ersten Mal über 1000 Meldungen!

Weitere Informationen auf der Internetseite von:

http://www.ww-sport.de/mueggelturm-lauf/

Beitrag von Doris Nabrowsky     Bilder von Ilir Hajredini